Gewerbliche Dampfbäder

Allmählich ist die Luft mit Dampf gesättigt. In der Kabine ist kaum noch etwas zu erkennen: Heißer Dampf steigt von den Austrittsdüsen an den Bänken empor, sanfte Nebel umhüllen die Badenden, und außer einem Flüstern ab und zu ist nichts mehr zu hören. Nur das Zischen der Düsen von Zeit zu Zeit. In regelmäßigen Abständen schickt der Automat neuen Dampf in die Kabine.
Der Badende nimmt dies als einen Dampfstoß wahr, d.h. durch die Austrittsdüsen in den Bänken wird der Dampf in die Kabine geblasen. In der Regel erfolgt dies automatisch durch Sensoren, die die Wärme in der Kabine messen. Es gibt darüber hinaus die Möglichkeit, den Dampfstoß per Knopfdruck zu ermöglichen.

Gewerbliche Dampfbäder

Die Wellness-Kabinen sind aus hochwertigen, stabilen Faserbeton-Wand-Elementen gefertigt. Ausgestattet werden sie, abhängig von der bestimmungsgemäßen Gestaltung, mit harmonisch geformten Sitzbank-Elementen, jeweils mit direkt befliesfähiger Oberfläche und je nach Ausführung mit beheizten Sitz- und Liegeflächen für wohltuend, angenehme und gesunde Strahlungswärme.